Resonanz - Psychologie
INFOS zu MindLINK TEST® >>>

Betreiberin / Herausgeber:
MindLINK - Inh. Christiane Lechner
D-81547 München, Grünwalder Str. 10A
Tel.: 089 69 38 62 67 Fax: 089 69 38 62 56
www.mindlink.info

www.mindlink.info/userfiles/file/allg_brochure.pdf

Dialog mit dem Inneren Bewusstsein


Bei der
Anwendung von MindLINK werden mit Hilfe von Transmitter-Spulen [1]
Musik, Naturgeräusche
[2] und positive Glaubens-/Verstärkungssätze
[3]
nicht hörbar, meta-sensorisch,
- direkt vorbei am "zensurierenden bewussten Ich",
dem Äußeren Bewusstsein
- zur psychoemotional-energetischen Balancierung
und Harmonisierung
ins Innere Bewusstsein [Unbewusste, Unterbewusstsein]
eingespeist.


Dies führt durch
Steigerung der inneren Ordnung (Mindlink Harmony)
zu einer
Steigerung der allgemeinen Stressresistenz und Selbstbalance,
die sich aus einer harmonisierenden Wirkung auf
die inneren Steuerungsprozesse
erklärt.

1 Nicht induktive Flachspulen n. Nikolai Tesla, Bifilarspule, bifilar coil, Möbius Schleifen Kopfhörer,
2
Vogelstimmen, Walgesänge, Wasserrauschen, 3 Affirmationen



Ziel von MindLINK ist nicht "Gehirn-Doping", sondern eine Steigerung des inneren Ordnungsgrades: Wird dieser gesteigert, erhöhen sich auch die Integrationsleistungen des Gehirns. Mit einer Verbesserung der Integrationsleistung des Gehirns verbessert sich die Fähigkeit, Reize oder Stress zu verarbeiten: Es resultiert eine optimierte Bewältigung jeder Stress- und Lebenssituation. Diese innere Reizverarbeitung (ca. 98%) ist umso erfolgreicher, je harmonischer die linke und die rechte Gehirnhälfte zusammenarbeiten können.

MindLINK macht von der Möglichkeit Gebrauch, Skalarfelder über Einspeisung akustischer Feldinhalte inhaltlich zu modulieren und damit ein physikalisches Korrelat zu Gedanken- und Bewusstseinsfeldern zu erzeugen. MindLINK vermittelt resonante Bewusstseinsfelder "außersinnlich" über das Einspielen von Musik, Worten oder ganzen Sätzen.

Diese "Metasensorik" erweitert Sprache um ein definiertes Bewusstseinsfeld: Erst mit dem Beipack eines impliziten Bewusstseinsfeldes gewinnt die akustische Information der Sprache Sinn und Bedeutung. Sprache ist demnach lediglich der "sensorisch-akustisch erfahrbare Code" eines bestimmten Bewusstseinsfeldes. Wenn MindLINK über den Code der Sprache auf das Innere Bewusstsein einer Zelle Einfluss nehmen kann, ist dies ein Schritt zu einer neuartigen "Bewusstseins-Medizin".

MindLINK vermindert messbar die medizinische Wirkung eines Stressors auf den Organismus.
Mit MindLINK werden nach körperlicher Anstrengung die Erholungsphasen verkürzt und die Selbstregulation zur Norm verstärkt. Harmonisierung mit MindLINK verbessert die Fähigkeit, sich an Stressoren welcher Art auch immer anzupassen. Dadurch wird die subjektive Empfindung von Stress vermindert; das Potential mit weiteren Belastungen fertig zu werden wird gesteigert; Immunsystem, Wundheilung und Stressreduktion werden verbessert.

Mit MindLINK HARMONY kann der Stress der elektromagnetischen Belastungen unserer hoch technisierten Umwelt auf einfache Weise kompensiert werden. Mit MindLINK HARMONY können weiter Handys und Computer angewendet werden, ohne dass der Betroffene aus einer Umwelt flüchten muss, die ohne diese Geräte nicht mehr funktioniert. Mit der nichthörbaren Harmonisierung über die patentierten MindLINK Transmitter-Spulen können an Computerarbeitsplätzen, Verdichtungsknoten von Mobilfunk usw. Missempfindungen, Stressgefühle und die Bahnung von Krankheiten vermindert werden. Nächtliche Erholungsphasen werden in ES (Elektrosensibel) -belasteten Gebäuden (z.B. W-LAN) möglich. Die sozialen Kosten durch Arbeitsausfall und Leistungsminderung können einfach und kostengünstig verringert werden.

Spielt man Musik in die MindLINK WALL Transmitter-Spule ein, entsteht ein harmonisierendes Raumklima. Die MindLINK WALL übt über nichthörbare Musikeinspielung einen Harmonisierungseffekt auf das energetische Steuerungssystem der im Raum befindlichen Personen aus. MindLINK WALL verleiht dadurch dem Raumklima eine stabilisierende Qualität und vermittelt Feng-Shui-Qualitäten ohne den Aufwand an Umbauten und Installationen. Das in den Raum wirkende "harmonisierende Bewusstseinsfeld", das von MindLINK WALL durch die nichthörbare Musikeinspielung ausgeht, stabilisiert den Organismus soweit, dass die Störwirkung informatorischer Mikroenergien kompensiert werden kann.

Neben der Harmonisierung von Schmerzpunkten bietet MindLINK POINT eine elegante und einfache Methode zur Harmonisierung von Allergiepunkten - sog. "Akupunktur ohne Nadeln". Die spezifischen Allergiepunkte nach Dr. Jimmy Scott liegen an folgenden Meridian-Punkten und können leicht getestet werden: Magen-Meridian 1/11/45; Milz-/Pankreas-M 1/4/10/21; Dickdarm-M 1/4/20; Lungen-M 1/5/10/11, Blasen-M 1/67; Nieren-M 1/27. MindLINK POINT ist kein medizinisches Gerät zur direkten Behandlung von Allergien. Es schafft unspezifische Voraussetzung zur Verbesserung der körpereigenen Korrekturkräfte im Sinne einer höchst effizienten Harmonisierung. (siehe Kapitel 3.3.4)

MindLINK steigert über das Einspielen von harmonisierender Musik die Speicherkapazität des Bio-Computers: "
Eigensabotage" und "Psychologische Umkehr" n. Dr. Roger Callahan verschwinden. Ein Kernsatz amerikanischer Kinesiologen lautet: "Krankes Gewebe macht kranke Korrekturen". Damit lassen sich Eigensabotage und Psychologische Umkehr sehr schön beschreiben. Wir sehen jetzt deutlich, wie begrenzt alle Arten von "Selbsttherapie" und auch "Selbstsuggestionen" und "Selbsttestungen" sein müssen, die das Phänomen der Psychologischen Umkehr nicht berücksichtigen. Wir glauben, das richtige zu tun. Da aber der Ordnungsgrad unseres Systems gering ist, ist für den Organismus das Wissen um sich selbst falsch. Er lenkt sich und alle Therapeuten durch die Eigensabotage in die Irre. (siehe Kapitel 3.3.5.2)

Mit MindLINK Harmony lässt sich - über Einspielen von Musik oder Naturgeräusche - sehr schnell die aktuelle Verarbeitungskapazität des Bio-Computers soweit heraufsetzen, dass die psychologische Umkehr verschwindet. Das so genannte Bio-Computer Modell nach Dr. Allan Gerald Beardal (+1988) stellt Analogien zwischen technischen Computern und biologischen Funktionen der Reiz- und Informationsverarbeitung her. Natürlich ist der Mensch mehr als ein Computer, aber das Funktionsmodell des Bio-Computers hilft, die prinzipiellen informatorischen Vernetzungen eines Organismus und dessen abstrakte Steuerungsprozesse zu verstehen. Mit MindLINK TEST und PrevenTEST lässt sich sehr leicht testen, ob beim Probanden eine Psychologische Umkehr oder Eigensabotage vorliegt. Mit MindLINK TEST lässt sich sehr leicht testen, welcher psycho-emotionale Hintergrund für die Psychologische Umkehr Verantwortung trägt. Mit PrevenTEST lässt sich sehr leicht testen, welche Nahrungsergänzungsmittel benötigt werden, um die Zwangslage einer Psychologischen Umkehr oder Eigensabotage anhaltend auf Dauer aufzulösen. (siehe Kapitel 3.3.5.3)


www.bewusstseinsmedizin.de


MindLINK Test arbeitet mit emotionalen Begriffen und psycho-emotionalen Glaubenssätzen
und dient der Analyse von psycho-emotionalen Blockaden und Zusammenhängen.

Die Fragestellung bei MindLINK Test ist:
Wo sind psycho-emotionale Blockaden der autonomen Selbststeuerung?

Die Anwendung von MindLINK Test besteht im "unhörbaren" Einspielen
resonanter positiver Glaubens-/Verstärkungssätze, balancierender Musik
oder Naturgeräusche, mittels MindLINK Transmitterspulen.


Eltern, Erzieher, unsere eigenen Lebenserfahrungen und unsere Lebensumstände
vermitteln - neben positiven Eindrücken - auch emotionale Negativ-Programme
(blockierende Glaubenssätze).

Sätze wie:

Du kannst es nicht!
Ich bin nicht liebenswert!
Ich bin schlecht!
Ich bin ein Versager!
Du verdienst es nicht!
Ich mag dich nicht!
Das lerne ich nie!
Ich bin nichts wert!
Ich bin dumm!
Ich bin unwichtig!
Aus mir wird sowieso nie etwas!
Es nützt eh alles nichts!
Ich habe die Krankheit verdient!
Ich bin doch viel zu alt!
Mein leben hat keinen Sinn!
...
kennen wir alle.

Diese Negativ-Programme setzen sich tief im Unterbewusstsein fest
und sind Vernunft gesteuerten Korrekturen nicht zugänglich.


Sie wirken als Blockaden und sind hemmende Zensoren
für jede positive Gegensteuerung.


Diese blockierten Gefühle mindern unsere emotionale Stabilität und Belastbarkeit.
Stress, Ärger, Depression und Überbelastung wirken sich nicht nur
auf unser seelisches Wohlbefinden, sondern auch in starkem Masse
auf unsere körperliche Gesundheit aus.


Das Gehirn/Unterbewusstsein entscheidet darüber, wie wichtig etwas ist
und wie schmerzhaft etwas sein soll oder sein darf!


Siehe LEISTUNGEN: PHEET >>>



"
Betrachtung der sechs inneren und äußeren Grundlagen des Bewusstseins"
Bewusstseinvorstellung aus dem europäischen 17. Jahrhundert
[Bildquelle: Wikipedia]
Robert Fudd
(1574-1651)
Arzt und Philosoph




MindLINK® Anwendungsbereiche


Beheben von Motivationsproblemen
Steigerung von Leistungsfähigkeit und Kreativität
beim Sport, in der Schule, bei der Arbeit, beim Lernen ...
Entwicklung von persönlichen Erfolgsstrategien

psycho-emotionale Betreuung von Kindern

Coaching und Persönlichkeitsentwicklung von Sportlern u. Mitarbeitern

Überprüfen der Hintergründe von Lernproblemen
und Konzentrationsstörungen - wie bei sog. "Schulproblemen"
"Problemen mit Klassenkameraden" u. a.


begleitende Suchtbehandlung
Raucherentwöhnung - Alkohol - Medikamente - Spielsucht etc.


Jegliche Art von chronischen Schmerzen und Ängsten/Phobien
(Flug-, Spinnen-, Wasser-, Hunde-Angst usw.)

Unterstützung beim Abnehmen

Lösung von Traumata (Geburtstrauma, Trauma und Stress im Zusammenhang
mit Schwangerschaft und Geburt, Unfall, Todesfall, Trauer, Krankheit usw.)
und berufsbezogenen Stress-Störungen (Burnout usw.)


Auffindung von Selbstsabotageprogrammen
und Psychologischer Umkehr


Aufdecken von familiendynamischen Verhaltensmustern
und Zusammenhängen aus der Vergangenheit


Elektrosensibilität und Elektrosmogbelastung

Additiv bei Allergien und Schmerzzuständen

Grundlage für jede Art von Gesprächstherapie
u. v. a. m

Falls Sie einen Termin vereinbaren möchten, würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Wünsche
meinem Personal bei der Anmeldung persönlich oder telefonisch bekannt geben.


Siehe: KONTAKT

Wie
Beziehungen, der Umgang mit verschiedenen Situationen, bisherige Erlebnisse und Erfahrungen, Gedanken,
Denkweisen, Gefühle und Lebensstile
(sog. Epigenetik) unsere Gene beeinflussen hat die moderne Hirnforschung -
in Neurobiologie, -psychologie, -psychiatrie, -biochemie, Neuroimaging: Bildgebende Verfahren wie fMRT, SPECT usw.
aufgezeigt. Es wurde herausgefunden, dass unser Gehirn keineswegs aus "fest verdrahteten" Nervenzellverbindungen
(~ 20x10
9 Neuronen) besteht, sondern aus neuronalen Netzwerken (Nervenzell-Netzwerken), welche durch unsere immer
wiederkehrenden Sinneseindrücke und auch durch regelmäßiges Üben zu neuen neuronalen synaptischen
Verschaltungen - Eine Nervenzelle kann mit bis zu 10.000 Synapsen mit anderen Nervenzellen verbunden sein -
geformt und ausgestaltet werden (sog. Netzwerk-, synaptische Plastizität des Gehirns).


"Fühlen, Denken und Handeln einerseits sowie Nervenzell-Netzwerke andererseits stehen in wechselseitiger Abhängigkeit:
Seelische und geistige Aktivität, die sich aus der Interaktion des Individuums mit seiner Umwelt ergibt, aktiviert diejenigen Nervenzell-Netzwerke,
in denen das zu dieser Aktivität gehörende Wahrnehmungs- oder Handlungsmuster gespeichert ist. Die aktive Benutzung von Nervenzell-Netzwerken
aktiviert in den beteiligten Nervenzellen Gene (insbesondere Nervenwachstums-Gene), die zur Stabilisierung und zum Ausbau von viel benutzten Netzwerken
und zur Vermehrung ihrer synaptischen Verschaltungen führen. Umgekehrt ist es das in Netzwerken gespeicherte "innere Bild" der Welt in all ihren Aspekten,
das es möglich macht, dass aktivierte Netzwerke Erinnerungen, Vorstellungen, Gedanken und Gefühle in unsere subjektive Wahrnehmung heben.
Den permanenten Aufbau und Umbau von Nervenzell-Verschaltungen des Gehirns in Abhängigkeit dessen, was wir erleben und tun,
bezeichnet man als "erfahrungsabhängige Plastizität" des Gehirns"
(Prof. Dr. J. Bauer, siehe folgend, S.71)



Prof. Dr. Joachim Bauer (b.1951) an der Abteilung für Psychosomatik der Freiburger Universitätsklinik beschäftigt, ausgebildeter Internist, Psychotherapeut, Psychiater
und Molekular Neurobiolge, schreibt in seinem Buch: „Das Gedächtnis des Körpers: Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern“
16. Auflage PIPER 2010,
Seite 50f, ZUSAMMENFASSUNG 5.Kapitel: Die Entwicklung der individuellen Stressreaktion: Die biologischen Folgen biographischer Erfahrungen:

"Die biologische Reaktion auf Belastungen (Stress) ist von Person zu Person unterschiedlich. Entscheidend für die seelische und körperliche Reaktion auf eine äußere Situation ist -
von Extremsituationen abgesehen - nicht die "objektive" Lage, sondern die subjektive Bewertung durch die Seele und durch das Gehirn. Die Bewertung aktueller, neuer Situationen
erfolgt durch die
Großhirnrinde und das mit ihr verbundene limbische System (das eine Art "Zentrum für emotionale Intelligenz" darstellt). Wie die Bewertung ausfällt, hängt von
Vorerfahrungen ab, die das Individuum in ähnlichen Situationen gemacht hat, die in Nervenzell-Netzwerken gespeichert sind und mit denen das Gehirn die aktuelle Situation abgleicht.
Auf Grund der Unterschiede individueller Biografien fällt dieser Abgleich, auch wenn eine aktuelle Situation "objektiv" identisch ist, von Person zu Person verschieden aus. Wird eine
aktuelle äußere Situation aufgrund von Vorerfahrungen in ähnlichen früheren Situationen von der Großhirnrinde und dem limbischen System als alarmierend eingeschätzt, so werden
unter "Federführung" des Mandelkerns (der Amygdala), der zum limbischen System gehört, die Alarmzentren des Gehirns (Hypothalamus und Hirnstamm [Locus coeruleus] aktiviert,
die ihrerseits massive Körperreaktionen in Gang setzen.
Da äußere Situationen jedoch, wie bereits ausgeführt, individuell verschieden bewertet werden, fällt auch das Ausmaß der
Aktivierung von Alarmsystemen durch den Mandelkern
(Amygdala) von Person zu Person unterschiedlich aus - auch dann, wenn die äußere Situation "objektiv" die gleiche ist.
Wie wissenschaftliche Studien zeigten, hinterlassen früh nach der Geburt gemachte Erfahrungen von sicherer Bindung zu Bezugspersonen im biologischen Stresssystem einen
Schutz, sodass die biologische Stressreaktion auf später im Leben auftretende Belastungsereignisse "im Rahmen" bleibt. Umgekehrt haben frühe Erfahrungen von Stress eine
erhöhte Empfindlichkeit ("Sensibilisierung") des biologischen Stresssystems zur Folge. Sichere Bindungen schützen jedoch nicht nur das Kind vor Stress. Soziale Unterstützung
und zwischenmenschliche Beziehungen bleiben das ganze Leben hindurch der entscheidende Schutzfaktor gegenüber übersteigerten und potentiell gesundheitsgefährdenden
Folgen der Stressreaktion
."

Mehr dazu unter
>>>

Das Gehirn, sein "Bewertungssystem" und seine "Alarmzentren" pdf>>>
Prof. Dr. Joachim Bauer: „Das Gedächtnis des Körpers: Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern“
Seite 38-39. 16. Auflage PIPER 2010


INFOS zu PrevenTEST® >>>


www.mindlink.info

Dr.med. Andreas Diemer, Arzt für Allgemeinmedizin und Diplom Physiker, schreibt in seinem Buch:
„Die fünf Dimensionen der Quantenheilung“ im Kapitel: "Die Kraft der Gedanken: die mentale Dimension"
auf Seite 56-88. MensSana 2011



"Gedanken können oft nahezu unüberwindliche Heilhindernisse sein.
So sind zum Beispiel Schuldgefühle eigentlich keine Gefühle im strengen Sinn, sondern Gedanken.
So genannte Glaubenssätze - "Man muss ...", "Man darf nicht ...", "Ich bin doch nur ...",
oft durch eine Traumatisierung entstanden, behindern die Heilung.

Umgekehrt ist durch die Kraft der Gedanken aber auch Gesundung, ja sogar Fernheilung möglich ...

Auch die Qualität unserer aktuellen Beziehungen zu unseren Mitmenschen
ist stark von gelingender Kommunikation abhängig; "Missverständnisse"
führen zu Unverständnis und Konflikten.

Aber wie funktioniert eine heilsame Kommunikation?
Sie muss in erster Linie friedvoll sein, also ohne Vorwürfe, Kritik und Du-Botschaften.
Darüber hinaus muss sie symmetrisch sein, d.h., beide Gesprächspartner
sind zum Reden und Zuhören bereit ...

Beispiele für Gesprächsinhalte, die einer heilsamen Kommunikation nicht dienlich sind:
Ratschläge wie "Ich finde, du solltest ..." noch einen draufsetzen, beispielsweise durch "Das ist noch gar nichts ..."
Belehren, Verbessern, Verurteilen Trösten bzw. Verharmlosen "Das ist doch nicht so schlimm", Bemitleiden
Unterbrechen, Fordern Verhören Rechtfertigen "Ich hätte ja angerufen, aber ..." Vorwürfe ...

Ein gelingendes Gespräch im Sinne der gewaltfreien Kommunikation beinhaltet:
Offenheit, Transparenz Authentizität Empathie (Einfühlungsvermögen) für den anderen und für sich selbst
Wahrhaftigkeit Akzeptanz Urteilsfreiheit: Wahrnehmen, ohne zu bewerten Verantwortung
Präsenz auf allen EbenenMitgefühl (nicht Mitleid!) ...


Es dient demnach unserer Gesundheit ganz enorm, wenn wir anderen Menschen
mit Toleranz, Liebe, dem Willen zur Versöhnung und Vertrauen begegnen ...


Jeder trägt Erfahrungen in sich, die er anderen nachträgt und noch nicht verziehen hat.
Vergeben können wir erst dann, wenn wir uns selbst unsere "Fehler" verzeihen können,
und erst dann wird uns verziehen werden
. Wie immer müssen wir den ersten Schritt tun.
Zu warten, bis der andere anfängt, bringt uns nicht weiter,
da der andere es meist genauso macht.
" ....

In der mentalen Dimension spielen die so genannten Glaubenssätze eine entscheidende Rolle.
Glaubenssätze sind gelernte, meist in Zusammenhang mit negativen Erfahrungen eingeprägte Haltungen,
die unser Denken und Handeln bestimmen, auch wenn die unangenehme, kränkende Situation längst vorbei ist.


Glaubenssätze bestimmen unser ganzes Leben. Sie beeinflussen jede einzelne unserer Entscheidungen,
und sei es nur beim Einkaufen im Lebensmittelmarkt. Sie entscheiden auch darüber, in welche Lebensbereiche
wir unsere Energie einbringen und wo wir uns eher heraushalten. Sie haben einen Einfluss auf unsere Beziehungen,
auf die Auswahl der Menschen, auf die wir uns näher einlassen ...]

Glaubenssätze sind allgegenwärtig, privat oder im Beruf, bei der Kindererziehung, in der Partnerbeziehung,
bei unserer Lebensplanung, beim Unterschreiben von Versicherungsverträgen genauso wie bei der Auswahl
des Fernsehprogramm oder der Farbe der Kleidung ...

Oft kann Heilung nicht stattfinden, weil blockierende Glaubenssätze ihr im Wege stehen ...
Die meisten Glaubenssätze aber sind durch traumatische Erfahrungen entstanden und sind uns nicht einmal bewusst,
sondern wirken im Verborgenen. Ursprünglich dienen sie dem Zweck, eine Wiederholung der traumatischen Situation zu vermeiden ...

Viele Kulturen und Religionen enthalten zahlreiche Glaubenssätze, die nach dem Muster "Wenn du nicht ..., dann passiert ..." gestrickt sind.
Solche Glaubenssätze erzeugen Angst ... Auch in vielen politischen Systemen wird versucht, auf diese Art und Weise Druck zu erzeugen
und Macht über die Menschen zu gewinnen ... Und Angst macht bekanntlich krank ... und aggressiv...

Angst erzeugende, blockierende Glaubensätze sollten unbedingt aufgedeckt werden, denn andernfalls sind eine Heilung
der genannten Störungen [Funktionsstörungen, Erkrankungen der Organe] und ein friedliches Miteinander nicht möglich, - bestehen meist aus:

Pauschalierungen - "Alle Polen/Beamten/Frauen sind ..." Verurteilungen - "Die Linken bedrohen die Freiheit" Drohungen -"Masturbation führt zu ..."
Übersteigerten Befürchtungen - "Ich würde sterben vor Angst, wenn ..." Schuldzuweisungen - "Weil meine Eltern sich scheiden ließen, ..."
Selbstabwertung - "Das lerne ich nie ..." Regelrecht destruktive Glaubenssätze sind etwa: "Aus mir wird sowieso nie etwas!" "Dicke sind faul."
"Wer nicht Muslim (Katholik, Protestant ...) ist, ist gottlos und verloren."

Glaubenssätze sind vielfach eng mit Schuldgefühlen verknüpft. Besonders im traditionellen Verständnis der Kirchenlehre ist immer
wieder von Schuld (Sünde) die Rede, die der Mensch sich auflädt und von der er sich dann wieder befreien lassen muss. Anderenfalls
sei eine Erlösung nach dem Tod in Gefahr. Zwei Aspekte finden sich hier... Zum einen erscheint es problematisch, dass eine Institution bestimmt
und darüber wacht, was"richtig" ist und was "falsch". Zum Zweiten ist es aus meiner Sicht schwer erträglich, dass dieselbe Institution
uns dann nach Belieben rehabilitieren und vom Schuldvorwurf befreien kann, wenn wir nur geloben, ab jetzt alle Regeln einzuhalten.

Worum es mir hier geht, wird in dem sehr sehenswerten Film "Wie im Himmel" [2004 Kay Pollak (b.1938), schwedischer Regisseur]
auf den Punkt gebracht, nachdem die Pfarrersfrau [Inger] ihren Mann [Stig Berggren] mit Pornoheften erwischt hat.
Als dieser meint, nun bei Gott um Vergebung seiner Schuld bitten zu müssen, entgegnet sie ihm:
"Der wahre Gott vergibt keine Schuld! Er beschuldigt nämlich niemanden." ...

„WIE IM HIMMEL“ erzählt von einem Musiker, dessen Lebenstraum sich erfüllt, als er nach langer Irrfahrt lernt,
die Menschen und sich selbst zu lieben. Ein mitreißender und humorvoller Film über das Abenteuer, sein eigenes
Paradies zu finden - ein vielstimmiges und gefühlvolles Meisterwerk. Der weltberühmte Dirigent Daniel Dareus kehrt nach
einem schweren Kollaps in sein schwedisches Heimatdorf zurück. Eigentlich wollte er sich von der Welt zurückziehen,
doch als er das Amt des Kantors antritt, findet er über seine Leidenschaft für die Musik auch zu den Menschen zurück.
Bei seiner Arbeit mit dem bunt zusammengesetzten Chor der kleinen Gemeinde entfaltet sich vor ihm allmählich
ein ganzer Mikrokosmos menschlicher Sorgen und Nöte, und er ist überglücklich, als er erkennt, dass er mit Hilfe der Musik
einen Weg in die Herzen der anderen findet. Das ist die Erfüllung seines Traums, mit dem er vor Jahrzehnten
aus dieser Gegend aufgebrochen war...
Aus: http://www.wie-im-himmel-derfilm.de/start.html

In diesem Film singt die sehr sympathische und hübsche Gabriela, eine von ihrem krankhaft eifersüchtigen Mann
Conny ständig gedemütigte und misshandelte Mutter von 2 Kindern, erstmalig ihr Lebens-Lied, das auf uns alle zutrifft:
Text der deutschen Version - "Gabrielas Lied" www.youtube.com/watch?v=Uf6HC9xN7Wo


"Jetzt gehört mein Leben mir

Meine Zeit auf Erden ist so kurz
Meine Sehnsucht bringt mich hierher
Was mir fehlte und was ich bekam
Es ist der Weg, den ich wählte
Mein Vertrauen liegt unter den Worten
Es hat mir ein kleines Stück gezeigt
Vom Himmel, den ich noch nicht fand
Ich will spüren, dass ich lebe
Jeden Tag, den ich hab'
Ich will leben, wie ich es will
Ich will spüren, dass ich lebe
Wissen, ich war gut genug!!!


Ich habe mein Selbst nie verloren
Ich habe es nur schlummern lassen
Vielleicht hatte ich nie eine Wahl
Nur den Willen, zu leben
Ich will nur glücklich sein
Dass ich bin, wie ich bin
Stark und Frei sein
Sehen, wie die Nacht zum Tag wird
Ich bin hier
Und mein Leben gehört mir
Und der Himmel, den ich suchte
Den finde ich irgendwo
Ich will spüren
Dass ich mein Leben gelebt habe"




Mit der patentierten MINDLINK TEST® Software werden schnell und gezielt
psycho-emotionale Blockaden als Hintergrund von psychischen
oder körperlichen Symptomen aufgefunden.


Eine individuelle Diagnose wird möglich und dient als Einstieg in jede Form der Gesprächstherapie.
Darüber hinaus werden mit dem integrierten MINDLINK TEST® Therapieverfahren psychische Blockaden
und Probleme mit positiven Affirmationen und Lösungssätzen effizient balanciert.

Die patentierte MINDLINK TEST® Software ist eine Datenbank mit Testelementen
zu psycho-emotionalen Dynamiken und Blockaden. Jedes Testelement ist
im Hintergrund mit einer Audio-Datei verknüpft.

Das Herzstück der MINDLINK TEST® Software ist die speziell konstruierte
MINDLINK SPOT® Transmitter Spule.

MINDLINK® benutzt eine patentierte Übertragungstechnik.



Die MINDLINK SPOT® Transmitter Spule wandelt die Audiodatei aus der Software
in ein Bewusstseinsfeld um.

Die MINDLINK SPOT® Transmitter Spule oder der MINDLINK Kopfhörer® wird
an den Audio-Ausgang des PCs oder Notebooks eingesteckt.
Die Information wird damit direkt an das Unterbewusstsein des Getesteten übermittelt.

Der Arzt oder Therapeut kann so Resonanzen des Inneren Bewusstseins
mit Hilfe des Armlängenreflex Tests oder O-Ring-Test n. Yoshiaki Omura
(Ideomotorische Reflexe) überprüfen und tief im Unterbewusstsein
verborgene Blockaden aufdecken.

Über einen Prozent-Score kann schnell festgestellt werden,
wie intensiv eine Blockade sich auswirkt. Gleichzeitig können
mehrere Schichten und tief liegende Hintergründe
zu einem Verhaltensmuster getestet werden.



Die gefundenen positiven Affirmationen und Lösungssätze
werden als MP3-Datei auf einen iPod, MP3-Player exportiert oder auf CD gebrannt.

Der Klient kann dann mehrfach täglich in Heimanwendung diese Lösungssätze
über sein MINDLINK Gerät (SPOT, POINT, PHON, WALL) abspielen. [siehe ganz unten]

Je nach Praxis des Therapeuten, können die getesteten positiven Affirmationen gleichzeitig
zu verschiedenen Behandlungsmethoden angewendet werden und diese wirkungsvoll verstärken,
z.B.: während der Akupunktur, Neuraltherapie, Massagen, Infusions-, Inhalationstherapie usw.


Das Ziel von MindLINK - Neue Strategien des Bewusstseins

Die größte Wachstumsbarrieren der modernen Arbeitsgesellschaft sind die hohen Kosten der sozialen Spannungsfelder - Angst, Mobbing, Aggressionen, Frust, Drogen, Kriminalität - also seelische und soziale Störungen, Erkrankungen und ihre Folgen. Das Volumen, das durch psycho-soziale Innovationen mobilisiert werden kann, ist daher riesig.
Leo A. Nefiodow (b.1939, dtsch. Wirtschaftstheoretiker): "Der sechste Kondratieff (Kondratjew) Rhein-Sieg-Verlag, Vierte Auflage 2000, Sankt Augustin.
Nikolai Dmitrijewitsch Kondratjew (1892-1938), russischer Wirtschaftswissenschaftler, gilt als einer der ersten Vertreter der zyklischen Konjunkturtheorie.


Interessant ist es unter diesem Aspekt, die Kosten von psycho-sozialem Stress zu betrachten:
Stress stimuliert eine ständige Ausschüttung der Hormone Adrenalin, Noradrenalin und Kortisol. Die ununterbrochene Erhöhung der Stresshormone wirkt auf den Organismus wie der stete Tropfen, der festen Stein aushöhlt. Der chronische Stresszustand kann jeden von uns krank machen. Verstärkt durch Gefühle wie Feindseligkeit, Ärger und Depression, schränkt Stress nicht nur unser psycho-soziales Wohlbefinden, sondern auch unsere Gesundheit ein:

Eine Studie der Mayo Klinik an Herzkranken ergab, dass psychischer Stress der stärkste Belastungsfaktor für Herzinfarkt und plötzlichen Herztod war.
(Quelle: T.Allison et al. Mayo Clinic Proc.1995;70)

Eine Studie der Harvard Medical School an 1623 Überlebenden von Herzinfarkten zeigte, dass bei diesen Patienten das Risiko eines nachfolgenden Herzinfarktes doppelt so hoch war, wenn sie während eines emotionalen Konfliktes in Ärger verfielen. (Quelle: M. Mittleman et al. Circulation.1995;92)

Drei 10-Jahresstudien führten zu dem Schluss, dass emotionaler Stress mehr zum Tode durch Krebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen beitrug als das Rauchen. Menschen, die unfähig waren, ihren Stress effektiv zu handhaben hatten eine 40% höhere Todesrate als Individuen, die nicht gestresst waren.
(Quelle: American Heart Association: 1998 Heart and Stroke Statistical Update).


"Das Innere Bewusstsein des Klienten
dient bei MindLINK
als übergeordnete und selbsttätige
Entscheidungsinstanz.

Die Kompetenz dieses Inneren Bewusstseins
führt weg von einer Krankheitsorientierten Medizin
hin zur persönlichen Gesundheitsförderung und zur
autonomen Gestaltung von Leistungsfähigkeit
und Lebensfreude"


Dr. med. dent. Johann Lechner
(b.1949)
www.skasynctest.de/index.htm



Die Basisinnovation des dritten Jahrtausends, könnte also die Verbesserung der psycho-sozialen Gesundheit und die individuelle Förderung psycho-emotionaler Stabilität sein.

Die Schlüsselfragen, um die es in Zukunft gehen muss, lassen sich somit sehr klar formulieren:

1.
Wie kann das produktive und kreative Potential des Menschen zu Konflikt- und Problemlösung besser als bisher erschlossen werden?

2.
Wie kann dieses Potential freigesetzt werden und Gestaltung von Leistungsfähigkeit und Lebensfreude eingesetzt werden?

3.
Wie können Selbst- und Sozialkompetenz einfach und wirkungsvoll gesteigert werden?

Aber wohin soll das Unbewusste sich wenden, um das Problem dauerhaft zu lösen und zu einer emotionalen Selbstbalance zu kommen?
Selbstverständlich brauchen manche Klienten mehr Hilfe, um eine effektive professionelle Therapie zu erreichen. Welche inneren Heilungsprozesse dadurch ausgelöst werden, hängt von sehr vielen anderen Faktoren ab, da MindLINK keine direkt einwirkende medizinische Therapie ist.

MindLINK nach Dr. med. Johann Lechner bietet aber ein Basisrezept für eine

subjektiv-bewusst problemorientierte und

subjektiv-unbewusst lösungsorientierte

Lösung von Blockaden, Problemen und Fixierungen

Mit der MindLINK Technologie wird das Wissen einer "Inneren Instanz" in die Konflikt- und Problemlösung eingekoppelt. Dadurch umgeht MindLINK die rationalen Begrenzungen eines bisherigen Denk- und Gefühlsrahmens.

Eine bislang vernachlässigte Entscheidungsinstanz - das Innere Bewusstsein - wählt die richtige Lösung aus. Diese Lösung erfolgt nicht über mühevolle Analysen und rationale Ansätze. Die Lösung kann nur aus sich selbst heraus entwickelt werden. Die Effekte von MindLINK sind zurückzuführen auf modernste Erkenntnisse von Quanten-physik, Skalarwellen, Vakuumphysik und morphogenetische Feldern.

Was ist MindLINK?
"Bewusstsein seiner selbst war also schlechthin eine Funktion der zum Leben geordneten Materie ..."

Thomas Mann (1875-1955, 1929 Nobelpreis): "Der Zauberberg" (1924)

1.
Grundlage von MindLINK ist die Überzeugung, dass Skalarwellen als Hologramme des Bewusstseins dienen können.

2. Eine neuartige Skalarwellen-Technik fördert optimiertes Gehirnmanagement und kreative Konfliktlösungen. www.skasys.de, www.skasynctest.de

3. Skalarwelleninduzierte Informationen koppeln mit dem Inneren Bewusstsein. www.stressreduction.de

4.
Mit MindLINK und SkaSYNC® TEST werden keine Ursachen gesucht, sondern Lösungen gefunden.

5. MindLINK und SkaSYNC® TEST macht Sie zum Experten des eigenen Lebens: Sie schaffen sich selbst Ihre persönliche Erfolgsstrategie.


Aus: Johann Lechner www.bewusstseinsmedizin.de/innerebewusstsein.php


Technik von MindLINK:
"Die Physik des Geistes"

MindLINK verharrt nicht im Theoretischen und Vagen, sondern bietet eine konkrete Technologie zu Bewusstseins-Kopplungen und Bewusstseins-Resonanzen:

1. Das Herzstück der MindLINK Technologie sind nicht-induktive Spulen (Möbius-Spulen / Bifilar-Spulen / Flach- o. Spiralspule n. Nikola Tesla). www.teslatechnik.de

2. Wird in diese Spulen Strom in Form von Audiodateien von einem Tonträger (iPod, CD-Player) eingeleitet, entsteht nach den theoretischen Gesetzen der
Vakuumphysik ein
skalares Feld

3. MindLINK geht von der Hypothese aus, dass die Bewusstseins- und Gedankenfelder, die das menschliche Gehirn erzeugt, in ihrer Qualität skalaren Feldern entsprechen.

4. MindLINK ermöglicht mit neuartiger Skalarwellen-Technik die praktische und methodische Umsetzung moderner Bewusstseinstheorien ((Ken Wilber, Rupert Sheldrake).br>

5. Ziel von MindLINK und des Dialogs mit dem Inneren Bewusstsein ist es, die Dynamik unbewusster und selbstgesteuerter Problemlösungen anzuregen.

6. Einengende Prägungen und fixierte Lebensmuster -- Hemmungen, Ängste, Zwänge, Unsicherheiten, Suchtverhalten, Lernstörungen usw.- werden durch das
Angebot neuer Lösungsinhalte aufgelöst und durch kreative Lösungsansätze überwunden.


Beispiel:

Auflösung des Stressverhaltens beim Lesen - "Leseschwäche bei Kindern"
pdf >>>

Die Stressreaktion des Lesens bleibt durch das harmonisierende Bewusstseinsfeld der MindLINK Technik aus; mit MindLINK HARMONY verliert das Lesen seine Stresscharakteristik.

MindLINK harmonisiert und entblockiert neuronale Funktionen im Gehirn des Kindes in verblüffend kurzer Zeit. Dies kann im Test mit MindREFLEX [oder O-Ring-Test - BDORT - Bi-Digital O-Ring Test n. Yoshiaki Omura] ebenso leicht sichtbar gemacht werden, wie es vorher in den Kirlian-Bildern (siehe Kapitel: 3.2.3 Seite 98 folgend) dokumentiert werden konnte.

Vorsicht: Man darf nicht erwarten, dass das Kind mit MindLINK HARMONY sofort besser oder fehlerfreier liest, es ist nur stressfreier beim Lesen.

►Die Auflösung der Stresssituation beim Lesen ist allerdings der erste und wichtigste Schritt zur Überwindung der Lernprobleme. Lernen muss das Kind selbst, aber mit MindLINK HARMONY werden die inneren Blockaden seines Lernpotentials aufgehoben. Die eigentlichen Lernprozesse gewinnen damit eine neue Dynamik.

Viele Anwender von MindLINK haben allein mit dem Einspielen von harmonisierender Musik beste Erfahrungen mit kindlichen Lernschwierigkeiten sammeln können. Die speziell für den Abbau von Lernblockaden entwickelte MindLINK CD "Fit for Learning" (siehe Kapitel 5) verbindet zwei Elemente der positiven Beeinflussung des inneren Bewusstseins:

►Das Kernstück dieser CD sind positive Verstärkungssätze mit Bewusstseinsinhalten zu einzelnen Lernschritten. Mit diesen exakt formulierten Sätzen werden ganz spezifische Informationen eingespielt, die in gezielte Resonanz zu individuellen Problemen des Kindes treten können.

►Abwechselnd sind die positiven Verstärkungssätze unterlegt mit harmonisierender Musik und Naturgeräuschen, die eine allgemeine Harmonisierung als Voraussetzung zur spezifischen Lösung schaffen.

Bitte beachten: Lernstörungen können vielschichtige Ursachen haben, die auf medizinische Störungen des Kindes beruhen. Hier sind zu nennen: Impfschäden, verdeckte Lebensmittelallergien, Kryptopyrrolurie etc. Diese medizinischen Sachverhalte sind von Fachkräften vorher abzuklären.

Die mangelnde funktionale Verbindung der beiden Gehirnhälften verhindert, das Gelesene auch mit einer emotionalen Qualität verbinden zu können. Dadurch macht das Lesen für Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS) weder Sinn noch Spaß. Die Erfahrung von Lehrern, die MindLINK HARMONY anwenden zeigt, dass sie sich bei lernbehinderten Kindern mit Aufmerksamkeits-Defizit Syndrom (ADHS) besonders positiv auf die Gesamtleistung des Gehirns auswirkt.

Ein Kind dessen Koordination der beiden Gehirnhälften nicht ausreichend funktioniert, wird unter dem Stress der Prüfung unter Umständen "panisch", also ohne linkshirnige Kontrolle reagieren und seine rationalen Wissensresourcen nicht in einen kreativen, also rechtshirnigen Zusammenhang bringen können. Folge ist der typische "Prüfungsversager".

Wir brauchen also beides:

Die linke Gehirnhälfte muss die rationale Kontrolle und das Wissen beisteuern.

Die rechte Gehirnhälfte muss die rationalen Entscheidungen aufgrund eines emotionalen, Instinkt gebundenen und eventuell sogar archaischen Erfahrungsschatzes beschleunigen, erleichtern und bereichern.

Man nimmt an, dass bei bis zu 80% der Bevölkerung die rechte Hand und das rechte Auge dominiert, also die linke Gehirnhälfte. Dies bedeutet, dass bei der Mehrheit unserer Bevölkerung die linke Gehirnhälfte eine dominante Rolle zu spielen scheint. Dominanz einer Gehirnhälfte heißt aber immer Vernachlässigung der anderen, bzw. eine verminderte Verbindungsintensität über die Nervenfaserbündel der Brücke (Corpus callosum) zwischen diesen beiden Gehirnhälften.

Dominiert also bei 80% der Bevölkerung die linke Gehirnhälfte, so können wir davon ausgehen, dass das Erfahrungs- und Kreativitätspotential der rechten Gehirnhälfte nur bei den wenigsten Leuten in Entscheidungs- und Lernprozesse optimal mit einfließt.

Aus: Johann Lechner: „Dialog mit dem inneren Bewusstsein. MindLink – Gesundheit und Bewusstsein. Mit moderner Skalarwellen-Technik zu emotionaler Selbstbalance und autonomen Bewusstseinsstrategien“ Seite 92, 2. Auflage 2008).


Eine genaue Beschreibungen zur Informationsübertragung mit Skalarwellen finden Sie in dem Buch: Johann Lechner: "Störfelddiagnostik-, Medikamenten- und Materialtest Teil II; Kinesiologie, Armlängenreflex Test und Testcomputer SkaSys® ISBN: 3-927344-44-3, www.dr-lechner.de


Die kontaktlose Übertragung von Bio-Information mit der MindLink Technologie
macht jede Form von Körper-Elektroden überflüssig.




In der biologischen Informationsmedizin hat sich ein technisiertes Frequenzmodell entwickelt,
das einer ganzheitlichen Übertragung von Informationsfeldern nicht entspricht und
die Komplexität eines biologisch wirksamen
Hologramms nicht erreichen kann.

Hologramm (gr. holos: ganz, vollständig, gramma: Botschaft, Nachricht, Zeichen)
bezeichnet eine – in der Regel mittels kohärentem Laserlicht hergestellte – fotografische Aufnahme, die nach Ausarbeitung
und Beleuchtung mit gleichartigem Licht ein echtes dreidimensionales Abbild des Ursprungsgegenstandes wiedergibt.
Geprägt wurde der Begriff 1947 von dem ungarischen Forscher Dennis Gábor (1900-79, 1971 Physik Nobelpreis),
der einen Weg zur Verbesserung von Elektronenmikroskopen suchte.
[Quelle: Wickipedia]

"...schon die empfangene Nachricht ist ein Machwerk des Empfängers.
Erst recht gilt dies für seine innere Reaktion auf die empfangene Nachricht ...
Als Sender tappen wir ziemlich im Dunkeln, wie das, was wir von uns geben, ankommt,
und was wir beim Empfänger "anrichten". Natürlich gilt dies nicht für jede kleine Nachricht,
die wir von uns geben, obwohl sich das hier geschilderte Problem bis in die kleinste Zelle der Kommunikation,
der Einzelnachricht, zurückverfolgen lässt. Aber wenn wir mit einem anderen Menschen eine Weile kommuniziert haben
und unser Gesamtverhalten ihm gegenüber zu einer Superzelle zusammenfassen, dann wissen wir in der Regel nicht recht,
wie die empfangende Superzelle aussieht. Nachrichten sind in gewisser Hinsicht mit jenen Pilzsorten vergleichbar,
die je nachdem, ob man sie roh isst oder sie zuvor kocht, genießbar oder giftig sind. Und als Sender wissen wir nie:
Hat der Empfänger gekocht oder roh gegessen?"


Aus: Friedemann Schulz von Thun (b.1944 deutscher Psychologe, Kommunikationswissenschaftler): „Miteinander reden: 1. Störungen und Klärungen. Allgemeine Psychologie der Kommunikation“
Seite 75 III. Die Begegnung mit dem Empfangsresultat (Feedback) (1981); „Miteinander reden: 2. Stile, Werte und Persönlichkeitsentwicklung. Differenzielle Psychologie der Kommunikation“ (1989);
„Miteinander reden: 3. Das „Innere Team“ und situationsgerechte Kommunikation. Kommunikation, Person, Situation“ (1998) 3 Bände. ROWOHLT Sonderausgabe 2011


MindLink geht einen neuen Weg www.bewusstseinsmedizin.de

1.) von Bio-Resonanz zu Bewusstseins-Resonanz

2.) von Schwingungsmedizin zu einer neuen Bewusstseins-Medizin


Aus: Johann Lechner www.bewusstseinsmedizin.de/innerebewusstsein.php

"Wir besitzen die Fähigkeit einer inneren Stabilität, die es uns ermöglicht,
den vielfältigsten Reizeinflüssen standzuhalten.


Das Wissen um diese Eigenstabilität ist Teil eines Inneren Bewusstseins,
das jeder von uns in sich trägt.


Das Innere Bewusstsein repräsentiert eine ordnende Kraft,
die unverzichtbar ist in unserem Leben.


Jede kranke Zelle
„weiß“ wie sie eigentlich sein sollte;
sie hat nur das Innere Bewusstsein ihres Soll-Zustandes,
als idealem Gesundheitszustand, verloren.


Wenn es gelingt, einer Zelle ihren idealen Bewusstseinszustand zu vermitteln,
könnten wir einen Prozess anstoßen, der dem einer „Selbst-Heilung“ entspricht."


Dr. med. dent. Johann Lechner
(b.1949)
www.bewusstseinsmedizin.de/innerebewusstsein.php

Bewusstseinsmedizin und Mind-Medicine

Können wir mit Worten „heilen“?
Liegt hinter einem Wort oder hinter einem Satz eine Information, die unbewusst auf uns einwirkt?
Kann diese Erkenntnis, unser Bewusstsein, auf unser Wohlbefinden Einfluss nehmen?
Welche Technologie kann diese Prozesse steuern und wirksam umsetzen?


MindLINK ist eine neue Größenordnung in der Bewusstseinsmedizin oder Mind-Medicine.

MindLINK stabilisiert informatorische und feinenergetische Prozesse bei psycho-emotionalem Stress.

ohne Medikamente
ohne Injektionen und Nadelstiche
ohne stundenlangen Gesprächsanalysen
Bewusstseinsmedizin mit MindLINK vermittelt den unbewussten Selbstheilungskräften des Organismus wieder eine Zielvorstellung von „Gesundheit“
Bewusstseinsmedizin mit MindLINK tritt mit Ihrem Inneren Wissen in Kontakt (Resonanz)
Bewusstseinsmedizin mit MindLINK bringt über diese Resonanz Ihre inneren Defizite und unerfüllten Zielvorstellungen zu Tage
Weil MindLINK nur über Resonanzen Ihres eigenen Inneren Bewusstseins arbeitet, sind Fremdsteuerung und Manipulation ausgeschlossen

Die mit der MindLINK Technik erzielbaren Effekte lassen sich über den modernen Feld-Begriff erklären.

Die einfachsten und uns geläufigsten Prägungsprozesse von biologischen Feldern sind Gedanken; hieraus entstehen „Gedankenfelder“:

Die Anwendung von MindLINK ist wie das Lesen eines Buches: Es ruft Gedanken, Bilder und Gefühlsgeprägte Erinnerungen (= Bewusstseinsfelder) in uns hervor.

Wie beim Lesen eines Buches kommt es zu einer Resonanz zwischen dem Inhalt des Buches und vorhanden eigenen Problemen.

Das schlagartige „Verstehen“ der Probleme kann das autonome Nervensystem des Lesers durch ideomotorische Muskelreflexe (MindREFLEX; O-Ring-Test - BDORT - Bi-Digital O-Ring Test n. Yoshiaki Omura) anzeigen. Nun kann das Problem definiert und diagnostisch entschlüsselt werden.

Dieser Erkenntnisprozess läuft nicht auf intellektueller oder rationaler Ebene ab, sondern auf einer intuitiven und unbewussten Ebene.

Dr. Johann Lechner nennt diese Ebene einer unbewussten Entscheidungsinstanz das „Innere Bewusstsein“.

MindLINK fördert das „Erinnern an sich selbst. Der Verlust der Orientierung – was ja „Burn Out“, Unwohlsein und Schwäche letztlich sind - wird durch Harmonisierung des Inneren Bewusstseins mit MindLINK aufgehoben. Der Mangel an „innerer Wegweisung“ ist es, der den Patienten üblicherweise zum Arzt führt. Die Wegweisung findet mit MindLINK nicht durch Verabreichung von Arzneimitteln statt, sondern durch inhaltliche Aufschlüsselung des „Inneren Wissens um sich selbst“.

Das Innere Bewusstsein: Was ist das Innere Bewusstsein?
Wir besitzen die Fähigkeit einer inneren Stabilität, die es uns ermöglicht, den vielfältigsten Reizeinflüssen standzuhalten. Das Wissen um diese Eigenstabilität ist Teil eines „Inneren Bewusstseins“, das jeder von uns in sich trägt. Das Innere Bewusstsein repräsentiert eine ordnende Kraft, die unverzichtbar ist in unserem Leben.

Jede kranke Zelle „weiß“ wie sie eigentlich sein sollte; sie hat nur das Innere Bewusstsein ihres Soll-Zustandes, als idealem Gesundheitszustand, verloren. Wenn es gelingt, einer Zelle ihren idealen Bewusstseinszustand zu vermitteln, könnten wir einen Prozess anstoßen, der dem einer „Selbst-Heilung“ entspricht.

Kristalle als Spiegel des Bewusstseins: MindLINK und Dr. Emoto

Es gibt anschauliche Experimente, die zeigen, wie Bewusstseinsfelder auf Materie einwirken können: Dr. Masaru Emoto (1943 -2014, japanischer Wasserforscher) hat Versuche mit Wasserkristallen in seinem Buch „Message from Water“ ausführlich beschrieben. Dr. Emotos Grundannahme ist die, dass die biologische Wertigkeit von Wasser sich darin ausdrückt, wie differenziert sich die Kristalle dieses gefrorenen Wassers darstellen.



Architektur von MindLINK TEST®
MindLINK ist ein System dessen Grundlagen einerseits die wenig fassbare Größe des Inneren Bewusstseins ist. Andererseits ermöglicht die kreative Gestaltung der MindLINK Übertragungstechnik eine ganze Palette verschiedener Transmitter-Spulen für verschiedenste Anwendungen.

Das Grundprinzip bleibt aber immer gleich:

►Mit nicht-induktiven Spulen und der Einspeisung von Musik, Naturgeräuschen und Wort- und Satzdateien werden Resonanzfelder zum Inneren Bewusstsein aufgebaut.

►Der Kauf einer MindLINK Transmitter-Spule ermöglicht den Zugang zu einer ganzen Reihe verschiedenster Anwendungen und zu einer unbegrenzten Vielzahl von Problemlösungen, je nach wechselnden Situationen des Lebens.

►Eine MindLINK Transmitter-Spule ist deshalb kein Produkt, das gekauft, angewendet und nach Gebrauch wieder verworfen wird: Die einmalige Anschaffung einer MindLINK Transmitter-Spule ermöglicht den Zugang zu immer wieder neu auftretenden Problemen.

►Das gleiche gilt für einen zu erwerbenden iPOD oder MP3 Player, in den die MindLINK Transmittter-Spulen eingesteckt werden müssen; diese Abspielgeräte für die MindLINK Musik-, Wort- oder Satzdateien sind relativ preisgünstig und dienen dem MindLINK System als "tragbare elektronische Apotheke", die mit immer wieder neuen, der aktuellen Problemlage angemessenen Lösungssätzen "beladen" werden können.

Folgende Produkte und Techniken sind die Bausteine des gesamten MindLINK Verfahrens:

MindLINK PHON / Point Kopfhörer:



a.) Kopfhörer groß mit Möglichkeit zum Mithören und doppelseitigen Transmitter-Spulen für spezielle Synchronisation beider Gehirnhälften. Einspielen von MindLINK Voice CDs, Musik-CDs oder iPod oder MP3 Player; für Selbstanwendung der Klienten ohne Einweisung möglich. Reichweite 1-1,5m.

Anwendung: z.B. bei Lernstörungen und Konzentrationsproblemen.

b.) Flexibler Kopfhörer klein (Ohrstecker) ohne Möglichkeit zum Mithören. Zur Harmonisierung von Akupunktur- und Allergie-Punkten; "Akupunktur ohne Nadeln"; für professionelle Anwendung wegen Wahl spezifischer Akupunkturpunkte am Klienten; Reichweite 1-1,5m.

Anwendung:
z.B. zum Auflegen auf Schmerz- und Akupunkturpunkte.

MindLINK WALL:



Große Transmitter-Flachspule, ca. 20cm Durchmesser, feststehend oder an der Wand hängend zur Raumharmonisierung, Kompensation von Elektro-Smog und "elektronischem Feng-Shui" durch Abspielen von MindLINK VOICE CDs oder Musik-CDs, iPOD oder MP3 Player; für Selbstanwendung des Klienten ohne Einweisung möglich. Reichweite 7-8m im Radius.

Anwendung:
im Wohn- und Arbeitsbereich, Praxisräume, Behandlungs- u. Wartezimmer, Hotelhallen, Wellness-Bereiche, Besprechungs- und Seminarräume.
www.raum-harmonie.com

MindLINK SPOT:



Flexible und mobile, unsichtbar unter Kleidung zu tragende Transmitter-Flach-Spule, mit ca. 3 cm Durchmesser, für Selbstanwendung des Klienten, zum Anschließen an einen iPod, MP3- oder CD Player. Reichweite 1-1,5m

Anwendung:
z.B. für Leistungssteigerung oder zum Schutz gegen E-Smog. www.lernstoerung.de

MindLINK VOICE CDs:



Harmonisierende Musik / Naturgeräusche: positive Verstärkungssätze auf 5 verschiedenen CDs zur psycho-emotionalen Stabilisierung für Selbstanwendung der Klienten mit folgenden Titeln:

CD 1 - Brain Power
CD 2 - Fit for Learning
CD 3 - Mit Motivation und Begeisterung zum Erfolg
CD 4 - Mind-Body-Harmony
CD 5 - Sexualität und Partnerschaft


MindLINK TAP: www.klopfakupressur.com
Gezielte Selbstanwendung von MindLINK VOICE CDs, MindLINK TO GO oder MindLINK TEST MP3-Download in Kombination mit Klopfakupressur. Bei diesen "Tapping-Techniken" werden - in verschiedenen Modifikationen wie Emotional Freedom Technique/EFT, Meridian Energy Therapies/MET, Be Set Free Fast/BSFF oder Energy Diagnostic and Treatment Methods/EdxTM - die Endpunkte verschiedener Akupunkturmeridiane mit Fingern geklopft.

Diese von Roger Callahan, Fred Gallo, Garry Craig und Harry Vincenzi entwickelte Therapierichtung, die eine Kombination von "Klopfakupressur" und der wiederholten Formulierung von subjektiv empfundenen Problemen darstellt, nennt sich "Energetische Psychotherapie" (Advanced Energy Psychology).

Durch das Klopfen der Akupunkturmeridiane wird der Fluss der Energie in diesen Meridianen stimuliert. Dadurch werden die durch emotionale Blockaden verursachten Unterbrechungen in den entsprechenden Meridianen integriert und die Verbindungskreisläufe der Lebensenergie zu den unbewussten Lösungsresourcen eines Problems wieder hergestellt.

MindLINK SPACE
:
Stationär zu verwendende Transmitter Spule, bei der das Schwache Eingangssignal - zum Beispiel ein Lösungssatz aus MindLINK TEST - verstärkt und in ein "elektrisches Raumfeld" durch Hochtransformieren umgesetzt wird. Diese Abstrahlung der hochfrequenten E-Felder ermöglicht eine Raumwirkung der Informations-übertragung.

MindLINK TO GO: www.mindlink-to-go.de
Internet-Download von positiven Verstärkungssätzen, ausgewählt aus den MindLINK VOICE CDs und in spezifischen TASKs zusammengefasst: Brain Power, Fit for Learning, Mit Motivation und Begeisterung zum Erfolg, Mind-Body-Harmony, Sexualität und Partnerschaft. Zur Selbstauswahl der problemorientierten Lösungssätze und Einspielen über iPod, MP3-Player und MindLINK Transmitter Spule.

MindLINK TEST:
Interaktive Praxis-Software zum Testen von psycho-emotionalen Blockaden und Lösungssätzen mit dem ideomotorischen MindREFLEX.

MindLINK TEST Set bestehend aus:


1.) CD-Rom MindLink TEST® Software
2.) MindLink SPOT zur Informationsübertragung
3.) MindLink TEST
® Handbuch
4.) Buch: Dr. Johann Lechner "Dialog mit dem Inneren Bewusstsein"



PrevenTEST: Siehe: Resonanz Psychologie: PrevenTEST >>>
www.preventest.de

Interaktive Praxi-Software zum vorbeugenden Testen von körperlichen Entwicklungstendenzen und therapeutischen Maßnahmen der Ernährung, des Lebensstils und der Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln. Anwendung für Therapeuten in Kombination mit dem ideomotorischen MindREFLEX.

PrevenTEST besteht aus drei Untersuchungsprogrammen:

►PrevenTEST Sympto mit der Fragestellung: "Was heilt mein Symptom?" testet Substitutionsmittel und Maßnahmen zur Kompensation aktueller Funktionsdefizite.

►PrevenTEST Patho mit der Fragestellung: "Was erhält meine Gesundheit?" testet Substitutionsmittel und Maßnahmen zur Kompensation negativer Entwicklungstendenzen.

►PrevenTEST Saluto mit der Fragestellung: "Wie werde ich wieder ganz gesund?" testet Substitutionsmittel und Maßnahmen zur Kompensation andauernder Funktionsdefizite.

Quelle: Mit persönlicher, freundlicher Erlaubnis von Dr. med. dent. Jochann Lechner München.

Aus:
Johann Lechner: „Dialog mit dem inneren Bewusstsein. MindLink – Gesundheit und Bewusstsein. Mit moderner Skalarwellen-Technik zu emotionaler Selbstbalance und autonomen Bewusstseinsstrategien“ 2. Auflage 2008, ISBN 978-3-00-012532-4

Links/Literatur:


www.lernstoerung.de
www.selbstbalance.de
www.raum-harmonie.com
www.skasync.de


Johann Lechner (b.1949-, Zahnarzt u. Heilpraktiker in München): www.dr-lechner.de
1.) „Dialog mit dem inneren Bewusstsein - Resonanz Psychologie mit SKASYNC MindLink - Mit moderner Skalarwellen-Technologie zu emotionaler Selbstbalance und autonomen Bewusstseinsstrategien“ EIGEN-VERLAG FIBO Druck, Neuried 2003; 2.) „Dialog mit dem inneren Bewusstsein. MindLink – Gesundheit und Bewusstsein. Mit moderner Skalarwellen-Technologie zu emotionaler Selbstbalance und autonomen Bewusstseinsstrategien“ 2. Auflage 2008
3.) „Herd, Regulation und Information – Medizin und. ganzheitliche Zahnheilkunde“ HÜTHIG 1993
4.) „Störfelder im Trigeminusbereich und Systemerkrankungen“ Verlag für Ganzheitliche Medizin 1999
5.) „Armlängenreflex-Test und Systemische Kinesiologie“ VAK 2002
6.) „Störfelddiagnostik, Medikamenten- und Materialtest Teil II: Kinesiologie, Armlängenreflextest und Test-Computer SkaSys“ Verlag für Ganzheitliche Medizin 2000
7.) „Der Feind in meinem Mund – Unbekannte und unerkannte Gefahren für die Gesundheit durch Zahn- und Kiefer Störfelder – Ein Ratgeber für Betroffene aus Sicht der Ganzheitlichen Zahnheilkunde“ EIGENVERLAG 2006 München
.

8.) "Gesunde Zähne - Gesunder Mensch: Wie wichtig eine ganzheitliche Zahnheilkunde ist." Zabert Sandmann 2009
9.)"„Kavitätenbildende Osteolysen des Kieferknochens. Systemisch-ganzheitliche Wirkungen der aseptischen Osteonekrosen „Kieferostitis“ und „NICO“ im Kiefer. Dokumentation und Einführung in eine immunbiologisch und kieferchirurgisch erweiterte Therapie chronischer Krankheiten“ Band 1, Geleitwort von Prof. Dr. H. Heine. 1. Auflage 2011 MDV Maristen Druck & Verlag Furth ISBN 978-3-931-1351-19-9
10) Johann Lechner, Jerry E. Bouquot, Volker von Baehr: „Histologie und Immunologie der kavitätenbildenden Osteolysen des Kieferknochens. Orale und systemische Manifestation einer Maxillo-Mandibulären Osteoimmunologie. Pathomechanismus chronischer Entzündungserkrankugnen“ Band II, 1. Auflage 2015 MDV Maristen Druck & Verlag Furth ISBN 978-3-931351-30-4
11.) Live Mitschnitt Vortrag Dr. Lechner "Gibt es eine Skalarwellen-Medizin?" Internationales Symposium der DGEIM Oktober 2003
Johann Lechner, Jerry E. Bouquot, Volker von Baehr: "Histologie und Immunologie der kavitätenbildenden Osteolysen des Kieferknochens. Orale und systemische Manifestation einer Maxillo-Mandibulären Osteoimmunologie. Pathomechanismus chronischer Entzündungserkrankugnen“ Band II, 1. Auflage 2015 MDV Maristen Druck & Verlag Furth ISBN 978-3-931351-30-4
Johann Lechner, Volker von Baehr (IMD-Berlin): „RANTES and Fibroblast Growth Factor 2 in Jawone Cavitations: Triggers for systemic disease?“ IJGM - International Journal of General Medicine Volume 6 2013.
Deutsche Gesellschaft für Umwelt-Zahnmedizin -DGUZ, Johann Lechner, Volker von Baehr: „Systemisch-entzündliche Signale aus dem Kieferknochen – Gibt es einen Zusammenhang zwischen fettiger Degeneration im Kiefer und Systemerkrankungen?“ MDV Maristen Druck & Verlag Furth 1.Auflage 2013. www.deguz.de
Johann Lechner, Wolfgang Mayer (Immumed München): „Immune messengers in Neuralgia Inducing Cavitational Osteonecrosis (NICO) in jaw bone and systemic interference“ EUJIM-European Journal of Integrative Medicine 2 (2010) 71-77
Deutsche Gesellschaft für Umwelt- und Zahnmedizin (DEGUZ), Elisabeth Jacobi-Gresser, Johnn Lechner, Volker von Baehr: „Immunologie und Toxikologie des wurzelgefüllten Zahnes
Umwelt-ZahnMedizin und Endodontie" MDV Maristen Druck & Verlag Furth 1.Auflage 2015. ISBN: 978-3-931351-33-5, www.deguz.d

Brigitte Ross: „Elemente der Gesundheit. Eine neue Dimension ganzheitlicher Gesundheit“ Beiträge von: Harald Banzhaf, Klaus Heinemann, John G. Ionescu, Dietrich Klinghardt, Johann Lechner, Joachim Mutter, Johannes Naumann, Mirsakarim Norbekov, Christof Plothe, Christfried Preussler, Maria Ritter, Juliane Sacher, Holger Scholz, Karl UlrichVolz (Hrsg.) OPEN MIND ACADEMY. Eigenverlag Ulrich Volz GmbH 2011

Konstantin Meyl (b.1952, deutscher Elektroniker und Energietechniker): „Elektromagnetische Umweltverträglichkeit – Ursachen, Phänomene und naturwissenschaftliche Konsequenzen, Teil 1: Umdruck zur Vorlesung“ INDEL 1998 3. Auflage „Elektromagnetische Umweltverträglichkeit – Freie Energie und die Wechselwirkung der Neutrinos, Teil 2: Umdruck zum energietechnischen Seminar“ INDEL 3.Auflage 1999, „Elektromagnetische Umweltverträglichkeit – Skalarwellen und die technischen, biologischen wie historische Nutzung longitudinaler Wellen und Wirbel, Teil 3: Umdruck zum informationstechnischen Seminar“ INDEL 2003 2.Auflage, „Potentialwirbel“ Band 1- Diskussionsbeiträge zur naturwissenschaftlichen Deutung und zur physikalisch technischen Nutzung, basierend auf einer mathematischen Berechnung neu entdeckter hydrotischer Wirbel“ INDEL 1990
Aggie la Tourelle, Aanthea Courtenay: „ Was ist angewandte Kinesiologie? VAK 3.Auflage, 1995
John Diamond (US-amerikanischer Arzt, Vorsorgemediziner (Musik & Gesundheit), Psychiater, Experte für Angewandte Kinesiologie): 1.) „Der Körper lügt nicht – Eine neue, revolutionäre Wissenschaft, die ihr Leben verändern wird“ VAK Verlag für angewandte Kinesiologie GmbH Freiburg im Breisgau 11. Auflage 1994, 2.) „Leben als Cantillation – Analyse der Lebensenergie als Befreiung zur Liebe“ (Life-Energy Analysis: A Way to Cantillation 1988) VAK 1991, 3.) „Lebensenergie in der Musik. Band 1“ (The Life Energy in Music – I) BRUNO MARTIN JECKLIN 1983 , 4.) „Lebensenergie in der Musik. Band 2: Wie im Leben, so in der Musik“ (The Life Energy in Music, Volume II: As in Life, so in Music 1983) VAK 2.Auflage 1992 (1987), 5.) „Das Herz der Musik“ (The Life Energy in Music, Volume III: More Notes on Music 1986) VAK 1991, 6.) “ReMothering – Das Wiederholen der Mutterliebe” (The Re-mothering Experience: How to totally love 2.Auflage 1986 (1981)) VAK 1991
Robert Frost (US Psychologe, Biologe, Physiker, Kinesiologie): „Applied Kinesiology. A Training Manual and Reference Book of Basic Principles and Practices“ NORTH ATLANTIC BOOKS 2002
John.F.Thie: „Gesund durch Berühren – Touch for Health“ IRISIANA 1995
Fred P. Gallo, Harry Vincenti: “Gelöst – Entlastet - Befreit – Klopfakupressur bei emotionalem Stress” VAK 5.Auflage 2007 (Energy Tapping 2000)
Fereydoon Batmanghelidj
(1931-2004 iranischer Arzt): “Ein Umlernbuch - Wasser die gesunde Lösung“ VAK Verlag für angewandte Kinesiologie 2. Auflage 1996, “Rückenschmerzen & Arthritis – Das Selbsthilfebuch“ VAK 1998
Theodor Schwenk (1910-1986): „Das sensible Chaos – Strömendes Formenschaffen in Wasser und Luft“ 50 Jahre Verlag Freies Geistesleben Sonderausgabe 1997 (1962), Dipl.Ing. für Strömungswissenschaften in Herrischried, Schwarzwald
Masaru Emoto (1943-): „Die Antwort des Wassers Band 1“ (Mizu Wa Kotae Wo Shitteiru 1) KOHA 2001, „Die Antwort des Wassers Band 2“ KOHA 2.Auflage 2004 (2003), „Die Botschaft des Wassers Band 1“ (Messages from Water) KOHA 2.Auflage 2002, „Wasser und die Kraft des Gebetes“ (Message from Water Vol 3) KOHA 2005
Andreas Wilkens, Michael Jacobi, Wolfram Schwenk: „Wasser verstehen lernen – Die Erhaltung der Lebensgrundlage Wasser erfordert ein neues Bewusstsein“ Sensibles Wasser Sonderheft 1995, Verein für Bewegungsforschung e.V., Institut für Strömungswissenschaften Herrischried

Andreas Diemer (Arzt, Diplom Physiker): „Die fünf Dimensionen der Quantenheilung“ MensSana 2011
Dr. Frank Kinslow (Chiropraktiker, Doz. Uni Sarasota Floridar): „Quanten Heilung. Wirkt sofort – und jeder kann es lernen“ (The Secret of Instant Healing 2008) VAK 6.Auflage 2009, „Beyond Happiness. How You Can fulfill Your Deepest Desire“ LucidSea 2008
Joachim Bauer (b.1951, dtsch. Internist, Psychotherapeut, Psychiater, Molekular-Neurobiolge): „Das kooperative Gen: Evolution als kreativer Prozess“ HEYNE 2010 (2008), „Lob der Schule. Sieben Perspektiven für Schüler, Lehrer und Eltern“ HEYNE 3.Auflage 2010 (2007), „Das Gedächtnis des Körpers: Wie Beziehungen und Lebensstile unsere Gene steuern“ 16. Auflage PIPER 2010 (2004)
Karl Isak: „Schmerzen wegdenken: Helfen Sie sich selbst. Eine psychologische Schmerztherapie“ GOLDEGG 2012, www.iilo.at

Cora Besser Siegmund (b.1957, deutsche Psychologin, Psychotherapeutin, NLP-Lehrtrainerin, EMDR - Eye Movement Desensitization & Reprocessing): “Magic Words: Der minutenschnelle Abbau von Blockaden” 3.Auflage Junfermann 2008 (2001)
Karl Isak: „Schmerzen wegdenken: Helfen Sie sich selbst. Eine psychologische Schmerztherapie“ GOLDEGG 2012, www.iilo.at
Cora Besser Siegmund, Harry Siegmund: "Du mußt nicht bleiben, wie du bist. Reimprinting - Spielerisch die eigene Persönlichkeit neu entwickeln" ECON 1993
, "Denk dich nach vorn. Das NLP-Persönlichkeits-Programm" ECON 1997 (1993)
Lee Sannella (US Psychiater, Augenarzt): “Kundalini Erfahrung und die neuen Wissenschaften” (“The Kundalini Experience: Psychosis or Transcendence” Integral Pub 1987 ) Synthesis 1994. ISBN 3-922026-45-1
Maja Storch: „Mein Ich-Gewicht: Wie das Unbewusste hilft, das richtige Gewicht zu finden“ GOLDMANN 4.Auflage 2009 (2007)
Jörg Starkmuth (b.1966,österr. DI, Autor, Übersetzer, Lektor): „Die Entstehung der Realität: Wie das Bewusstsein die Welt erschafft“ Starkmuth Publishing; 10. Auflage 2009
Meine "unvollständige" Literaturliste >>>



Dr. med. univ. Alois Dengg - Arzt für Allgemeinmedizin (Geriatrie)/title></head>